www.schornsteinfegermonopol.de und www.schornsteinfeger-ade.de

Warum diese Webseite?

Zugang zum Internen Teil:

Zugang zum Internen Teil der Interessengemeinschaft für ein zeitgemäßes Schornsteinfegerwesen - IGZS -
Bitte auf das Logo klicken.

 

FAQ:

Häufig gestellte Fragen und Antworten,
Bitte auf das Logo klicken.

 

 

Ansprechpartner und Satzung der IG-ZS

Hier finden Sie die Adressen unserer Ansprechpartner und die Satzung der IG.

 

Bitte auf das Logo klicken

 

 

 

Rechtschnur unserer Webseite:

Richtschnur und Grundlage unserer Webseite ist Artikel 5, Grundgesetz.

  1. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
  2. Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
  3. Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

29.08.2016
Sie befinden sich hier: Homepage / 

Nachrichten


An dieser Stelle finden Sie in Zukunft immer in Kurzform die neuesten Informationen und Mitteilungen zur Schornsteinfegerfrage. Um zu einem der angeführten Themen nähere Informationen zu erhalten, klicken Sie bitte auf die jeweilige Überschrift oder auf das Kürzel [weiter] am Ende der Kurzfassung.
Wenn Sie Nachrichten Ihrerseits hier veröffentlichen wollen, so teilen Sie dies bitte unter "Kontakt" mit.

 

 

Mecklenburg-Vorpommern:
Stellungnahme zum Entwurf der Ersten Verordnung zur Änderung der Reinigungs-, Überprüfungs- und Gebührenerhebungsverordnung

(11.02.2014)

Dipl.-Ing. Dirk- Günter Herfurth
Sachverständiger für Feuerungsanlagen
Landessprecher M-V der Ig ZS

[Die Stellungnahme ist hier einsehbar]


DER QUERULANT
Herbstausgabe 2013 ist erschienen.

(20.11.2013)

Interessenten können das Heft gegen einen Unkostenbeitrag von EUR 1,50 pro Heft von der IG-ZS beziehen. Hinzu kommen Versandkosten von EUR 1,50 in Deutschland (bis 12 Hefte) bzw. EUR 5,00 (ab 14 Hefte) .

Bestellungen bitte an redaktion@ig-zs.de
Mit der Auftragsbestätigung wird der Zahlungsweg mitgeteilt. Da der Versand ausschließlich ehrenamtlich abgewickelt wird, bitten wir nach Geldeingang um etwas Geduld. Der Versand kann bis zu einer Woche in Anspruch nehmen.

Mehrwertsteuer bei der "Dienstleistung" Feuerstättenschau in Deutschland.

(14.11.2013)

Der Staat braucht eben Geld....
Ein Schreiben des Bayerischen Staatministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat zum Thema Mehrwertsteuer für eine unnötige Dienstleistung namens "Feuerstättenschau".

[Das Schreiben]


Eintreiben von Schornsteinfegergebühren in Deutschland.

(06.03.2012)

... "Uns erreichte folgende Zuschrift:

Fragliches Objekt: ... 15732 Eichwalde

Hallo, ich arbeite in der Schweiz. Besitze ein vermietetes Zweifamilienhaus. Im vorigen Jahr 2011 wurde im Januar ordnungsgemäß gekehrt. Heute kam, wie mir berichtet wurde, wiederum der Feger mit Gefolge um zu kehren Das Hauseinganstürschloß wurde aufgebohrt, ein kranker Mieter, der im Bett lag, war zu Tode erschreckt, als die Schlafstubentür aufgebrochen wurde, ein Büro eines Vereins nach Bargeld durchsucht (zwecks Eintreibung von angeblich noch ausstehenden Forderungen). Ein Tresor im Souterrain, das ein weiterer Mieter bewohnt, wurde geknackt. Dann zog der Tross von dannen. Man fand 5 Euro,die aber wohl nicht mitgenommen wurden.

Pfefferspray für Schornsteinfeger?

(10.02.2012)


Anmerkungen zu einer überaus komischen Zuschrift eines Schornsteinfegers im "Schornsteinfegerforum" vom 24.01.2012 oder "Die steigende Beliebtheit unserer Schornsteinfeger"

[Unsere Anmerkungen>

Der Querulant - Die Zeitschrift des mündigen Kehrgebührenpflichtigen -

(26.01.2012)

Für Bürgerrechte, einen schnüffelfreien Staat und gegen staatliche Monopole.

Ausgabe 2. Halbjahr 2011

Lesen, ausdrucken und an Freunde und Bekannte weitergeben

Der Querulant

Aktuelle Korrespondenz mit Politikern

(24.09.2011)


Eine Email an Herrn Czaja von der FDP, eingedenk des phantastischen Wahlergebnisses von 1,8% der Stimmen, die die FPD bei der Wahl 2011 in Berlin erhalten hatte.
Weiter so, liebe FDP, vor der Wahl viel versprechen und nach der Wahl nichts halten! Da kommt beim FDP-Wähler so richtig Freude auf.

[Hier finden Sie das Email]

Aktuelle Korrespondenz mit Politikern

(25.07.2011)


Ein Brief an den Landesvorsitzenden der SPD Rheinland-Pfalz und ehemaligen Bundesvorsitzenden der SPD, Kurt Beck, zum neuen Schornsteinfeger - "Recht" und dessen Auftritte mit Schornsteinfegern.

[Hier finden Sie den Brief]

[Nochmals einen Brief an Beck]

Auf dem Weg in die Öko-Diktatur?
Schornsteinfeger bringen Glück ? und bald auch Bußgeldbescheide?

(19.12.2010)

Altbau-Sanierung:
Sanierungsmuffel müssen demnächst mit Repressalien rechnen. Bußgelder in fünfstelliger Höhe kan man Ihnen aufbrummen. Wahrscheinlich werden die Schornsteinfeger die Dachdämmung überprüfen und Mängelrügen ans Bauamt weiterleiten...
In Hessen ist das bereits so vorgesehen...

[Bericht im FOCUS]

ACHTUNG: Anfragen wegen "freien Schornsteinfegern"

(19.12.2010)

Die IG-ZS wird derzeit mit Anfragen aus ganz Deutschland regelrecht überschwemmt, weil immer mehr Menschen die Arbeiten durch "freie Schornsteinfeger" durchführen lassen wollen. Durch die vielen Anfragen sind wir leider nicht in der Lage, jede Anfrage nach einem "freien Schornsteinfeger" individuell zu beantworten.
Bedingt durch eine Gesetzgebung, die die Schornsteinfeger bevorzugt und den Bürger extrem benachteiligt, gibt es nur einen äußerst eingeschränkten Wettbewerb. Zudem haben wir den Eindruck, dass durch die bevorzugte Vergabe von Kehrbezirken an freie Schornsteinfeger durch die Schornsteinfegerinnungen und Regierungspräsidien ein bürgerfreundicher Wettbewerb bewußt verhindert werden soll.

Wir müssen betonen, dass wir, die IG-ZS, weder einer Niederlassung von "freien Schornsteinfegern" sind noch Vermittlungen durchführen können.

Aus vielen positiven Erfahrungen von IG-ZS-Mitgliedern können wir jedoch nach dem derzeitigen Stand der Dinge mit gutem Gewissen die Firma
CHEKK aus Schwyz
bestens empfehlen.

Kontaktdaten:
www.chekk.eu
e-mail: kontakt(at)chekk.eu (Bitte ersetzen Sie das (at) durch @)

Für den Raum Südhessen / Rheinhessen / Nordbaden ist für Schornsteinfeger-Arbeiten bereits jetzt der Zeitraum Ende November / Anfang Dezember 2011 im Gespräch. Hilfe (z.B. zeitliche Koordination) bieten wir für diesen Raum auch an unter unsren bekannten IG-ZS-e-mail-Anschriften.

Wir sind gerne bereit, hier weitere Firmen aufzunehmen, sobald uns diese Firmen ihre Daten mitteilen und Referenzen nennen; Letzteres ist erforderlich, weil wir hier keine "schwarzen Schafe" empfehlen möchten.

So werden die Bürger vom Darmstädter Regierungspräsidium behandelt, wenn sie sich über Schornsteinfeger beschweren

(24.11.2010)

Im Darmstädter Regierungspräsidium scheint sich ein "Sand-in-den-Kopf-stecken- Strauss" heimisch zu fühlen. Bei einer Beschwerde eines Darmstädter Bürgers werden einfach die Briefe zurückgesandt - "Annahme verweigert". Warum wohl? Möchte man seine, seit Jahren bevorzugte Klientel, aus dem Schornsteinfegerlager besonders schützen? Eine Klientel, von der in der ARD-Sendung "Plusminus (BR)" am 23.11.2010 festgestellt wurde, dass Kaminkehrer immer häufiger ihre Monopolstellung für private Geschäfte missbrauchen und dabei gültige Gesetze missachten.

[Weiteres]

[Die Geschichte geht noch weiter: HIER TEIL 2]

ACHTUNG: Nach wie vor aktuell:
Schornsteinfeger`s "Gashausschau"

(12.12.2010)

Ja, liebe Leser, das gibt`s tatsächlich.
In Hessen werben die Feger für eine "Gas-Hausschau" und erwecken den Eindruck, dass dies eine Pflicht wie die ominöse "Feuerstättenschau" wäre. Kosten für den ahnungslosen Hausbesitzer: in einigen Fällen bis zu 60 Euro.
Was für eine perfide Masche...

Vorsicht!
In Darmstadt versuchen einige Feger in Rahmen ihrer jährlichen Zwangsbesuche unter Sicherheitsbedenken und mit amtlichem Gehabe Mietern und Hausbesitzern mehrjährige Verträge zur "Gas-Hausschau" aufzunötigen.
Machen Sie die "Gas-Hausschau" selber und sparen Sie das Geld. Das können Sie und das dürfen Sie!


Das gibt´s natürlich nicht nur in Darmstadt. Ähnliches wird derzeit auch aus Rheinhessen und Norddeutschland berichtet!

[Mehr Information zur "Gas-Hausschau"]

Postgebühren für die Zusendung der Feuerstättenbescheide

(06.11.2010)

Einige der Damen und Herren Schornsteinfeger stellen die Postgebühren für die Zustellung der Feuerstättenbescheide dem Kehrgebührenpflichtigen extra in Rechnung. Da es auch Schornsteinfeger gibt, die Feuerstättenbescheide mittels Einschreiben und Rückschein zustellen, kostet dies gleich mehrere Euro.

Wir erlauben uns daher auf folgendes hinzuweisen:

Der Schornsteinfeger darf für seine "Hoheitlichen Tätigkeiten" nur Leistungspositionen nach der Kehr- und Überprüfungsordnung und deren Anlagen dem Kehrgebührenpflichtigen in Rechnung stellen. Die Inrechnungstellung von Zustellgebühren für Feuerstättenbescheide ist in der Gebührenordnung nicht enthalten.


NEU auf unserer Webseite: Briefe an die EU

(19.07.2010)

[Sammlung der Briefe samt Antworten]

"Teure Feuerstättenschau"

(25.04.2010)

Ein Bericht im Darmstädter Echo!

[Teure Feuerstättenshow / bitte Link anklicken]

Rauchwarnmelder beim Schornsteinfeger kaufen?
Ist das "nur"- Angebot wirklich so gut?"

(07.05.2010)


Wir vergleichen das Angebot der Schornsteinfeger mit dem Selbermachen. Das Selbermachen ist einfach und problemlos. Und Rauchwarnmelder dürfen auch Sie selbst installieren.
Leute mit zu viel Geld, absolut handwerklich unbegabte Zeitgenossen und unverbesserliche Bewunderer von Glücksbringern müssen dieses Angebot unbedingt annehmen.
Wer jedoch sein Geld sauer verdienen muß, sollte sich überlegen, ob es nicht besser wäre es selbst zu machen. Dabei kann man einen Batzen Geld sparen.

[Mehr Information]

"Was haben die Schornsteinfeger mit Ärzten und Hebammen gemeinsam?"

(06.05.2010)


Etwa die Rettung von Menschenleben? Die Wichtigkeit der Dienstleistung?
Nein, nein, weit gefeht. Das Schildchen "Schornsteinfeger im Einsatz"
Sind diese Herren nun völlig übergeschnappt, fragt sich der kehrgebührenpflichtige Zahlhansel.
Es wird Zeit, dass auch meine Pizza mit "Pizzabäcker im Einsatz" geliefert werden.
(Bitte auf das Bild klicken!)

"Brandenburger Prügelknaben auf Tour"

(01.05.2010)





In der schönen Uckermark zwischen Schwedt und Angermünde war am 28.04.2010 eine so genannte Vollzieherin um 20,00 Euro für angebliche Schornsteinfegertätigkeiten einzutreiben. Die Dame konnte sich nicht ausweisen. Den Sachverhalt wollten die hinzu gerufenen Polizisten auch nicht klären. Nach über einer Stunde hat die so genannte Vollzieherin den Ort verlassen. Danach haben 6 der 8 inzwischen anwesenden Polizisten den Gartenzaun übersprungen und sind über die Hausbewohner und deren Gäste, 3 fast 60 Jahre alte Männer und einem Kleinkind (ca. 2 Jahre ) das von der Mutti noch schnell in Sicherheit gebracht werden konnte über die dort Anwesenden prügelnder Weise hergefallen. Ein Gast, ein 59 Jahre alter Mann musste mit dem Krankenwagen nach Schwedt ins Krankenhaus gebracht werden.

Anmerkung:
Haben die Polizisten in der schönen Uckermark nichts anders zu tun, als mit 4 Blaulicht-Wagen wegen 20 angeblich nicht bezahlten Euros auszurücken?
Und dabei jammert die Polizei immer über zu wenig Personal.


(Bitte auf die Bilder klicken!)

Richtigstellung:
Die Interessengemeinschaft für ein zeitgemäßes Schornsteinfegerwesen hat noch nie versucht, gesetzlich vorgeschriebene Messungen und Kaminreinigungen zu verhindern.

(17.11.2009)

Wir sind rechtstreue Bürger. Unser Ziel ist nicht die Missachtung von Gesetzen, sondern die Änderung von Gesetzen auf demokratischem Wege, von denen wir überzeugt sind, dass sie überflüssig und wettbewerbsfeindlich sind, den Bürger unnötig über Gebühr belasten und die Freiheit der Bürger unnötig einschränken.

Die Äußerung im Schreiben 61 Js 4677/09 der Staatsanwaltschaft Berlin vom 8. September 2009 "Herr Guse ist Angehöriger einer aktiven Interessenbewegung, die versucht, Kehrungen und Messungen von Schornsteinfegern zu verhindern" weisen wir hiermit mit allem Nachdruck zurück.

[Schreiben 61 Js 4677/09 der Staatsanwaltschaft vom 8. September 2009 ]

[Unsere legitimen Ziele können Sie hier nachlesen]

Datenschutzerklärung bei Schornsteinfegerbesuchen.

(25. 04.2011)

Zunehmend nehmen sich Schornsteinfeger das Recht heraus, mit mehr oder minder zufällig gewonnenen oder auch gezielt erspitzelten Daten Handel zu treiben . IG-ZS-Mitstreiter besonders in Norddeutschland verwenden seit einiger Zeit mit Erfolg unsre formularmässig gefasste Datenschutzerklärung, wenn sich ein Bezirksfeger anmeldet. Bislang hat noch in keinem Fall ein Bezirksfeger die Unterschrift verweigert. Dies wäre auch schwerlich möglich, weil wir ja nur auf der Einhaltung gesetzlich zustehender Rechte schriftlich bestehen.

Verwenden auch Sie das Formular, um sich gegen die unzulässige Weitergabe von Daten aus Ihrem Haus abzusichern. Sie werden trotzdem nicht immer verhindern können, dass der Schornsteinfeger von Gnaden des 3. Reichs Ihre Daten unbefugt weitergibt; aber Sie haben dann eine rechtliche Handhabe, gegen einen solchen Kriminellen vorzugehen.

Bei "freien Fegern" werden Sie mit Ihrer Bitte allerdings sowieso offene Türen einrennen, weil es sich dabei um echte Service-Unternehmer handelt, die im Bürger den Kunden und nicht den "Kehrgebührenpflichtigen" sehen!


Datenschutzerklärung, Formblatt (pdf-Datei)

Datenschutzerklärung, Formblatt (doc-Datei)


Mehrwertsteuer und Fegerarbeiten
Sind Hoheitliche Tätigkeiten MWSt-pflichtig, wenn diese an sog. "Beliehene Handwerker" übertragen werden?

(21.03.2009)

Weiteres

Ein analoges Urteil zu Parkgebühren


Glücksbringer auf den Dächern der Stadt
Die Esslinger Zeitung singt das Hohe Lied des Schornsteinfegers und was ein Leser dieser Zeitung zu fragen hat....

(15.03.2009)


... Lassen Sie mich bitte ganz direkt fragen: Was hat Ihnen die Schornsteinfeger-Innung für diesen Blödsinn gezahlt? Hätte man nicht besser Anzeige über diesen "Bericht" schreiben sollen? ...


Lesen Sie Sie den eigenartigen Artikel und vergessen Sie nicht die Leserzuschriften.



© 2009 www.schornsteinfegermonopol.de